Leistungsspektrum Gefässchirurgie

Wir behan­deln arte­ri­el­le und venö­se Durch­blu­tungs­stö­run­gen an den Bei­nen, im Bauch­raum, an den obe­ren Extre­mi­tä­ten sowie in der Hals­re­gi­on. Sämt­li­che gefäss­chir­ur­gi­schen Krank­heits­bil­der, arte­ri­ell und venös, wer­den kom­pe­tent, inter­dis­zi­pli­när und auf neus­tem wis­sen­schaft­li­chem Stand behan­delt.

Beson­de­re Schwer­punk­te im arte­ri­el­len Bereich sind die Behand­lung der Haupt­schlag­ader (Aor­ta), der Hals­schlag­ader (Caro­tis) sowie die Behand­lung der Schau­fens­ter­krank­heit (peri­phe­re Ver­schluss­krank­heit, pAVK). Im venö­sen Bereich ste­hen die The­ra­pie des Krampf­ader­lei­dens (Vari­ko­sis) sowie der Becken­ve­nen-Throm­bo­se im Vor­der­grund. Ein Spe­zi­al­ge­biet stellt die Zugangs-Chir­ur­gie (av-Fis­tel oder –Shunt) für die Dia­ly­se­pa­ti­en­ten dar.

Hier­bei kom­men klas­si­sche Gefäss­ope­ra­tio­nen und mini­mal­in­va­si­ve Ver­fah­ren zum Ein­satz.

Hauptschlagader
(Aorta)

Halsschlagader
(Carotis)

Schaufensterkrankheit
(pAVK)

Krampfadern
(Varikosis)

Dialysezugänge
(Shunt)

Organarterien
(Viszeralgefässe)